Wurden ein Glaubensabfall und eine Wiederherstellung vorhergesagt?

September 7th, 2008 by Barry Bickmore(Provo, Utah: FAIR) Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage behauptet, eine „Wiederherstellung“ des Urchristentums zu sein. Diese Behauptung setzt die Idee voraus, dass vor 1830, als die Wiederherstellung formell stattfand, das Christentum vom wahren Glauben abgefallen war – d.h., die wahre und bevollmächtigte Kirche Jesu Christi existierte nicht länger auf der Erde. Die Heiligen der Letzten Tage glauben, dass die Vollmacht des Priestertums, die stets mit dem Reich Gottes einhergeht, kurz nach dem Tod der Apostel Jesu von der Erde genommen wurde. Kam es tatsächlich zu einem vollständigen Verlust göttlicher Vollmacht und einer anschließenden Wiederherstellung? Zum Artikel ...

 

FAIR ist weder im Besitz der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, noch von ihr kontrolliert oder an sie angeschlossen. Alle Untersuchungsergebnisse und Meinungen, die auf dieser Site angeboten werden, sind alleinige Vetwortung von FAIR und sollten nicht als offizielle Aussagen über die Lehre, den Glauben oder die Glaubenspraxis der Heiligen der Letzten Tage interpretiert werden.

If you like what FAIR does and you agree with our mission, we invite you to support FAIR in any way you are able. You can make a donation, or visit our Membership page for additional support ideas. FAIR only succeeds through the efforts of our gracious volunteers.

 

Welcome | Topical Guide | FAIR Publications | Join & Support FAIR | Message Boards
FAIR LDS Bookstore | News | FAIR Links | Contact FAIR | Home

Last Updated November 07, 2009
Copyright © 2017 by The Foundation for Apologetic Information and Research. All Rights Reserved.
No portion of this site may be reproduced in anyway without the express written consent of FAIR.

You can send comments/suggestions using our contact page.